Freitag, 13. Januar 2017

Das Bienensterben- Unsere fleißigen Helfer


Warum Bienen so wichtig sind, aber immer weniger werden

Sie essen gerne Honig, Birnen, Erdbeeren oder Äpfel? Vielleicht auch die unterschiedlichsten Sorten Marmelade?
Doch stellen Sie sich jetzt mal vor, all diese Produkte gibt es auf einmal nicht mehr. Keine besonders schöne Vorstellung, aber wahr, wenn es unsere fleißigen Helfer nicht mehr gäbe. Die Honigbiene!
Doch warum überhaupt sinkt die Bienenpopulation so rapide und was kann man gegen das Aussterben der Bienen tun? Ich kläre Sie auf.

Bienen bestäuben Blütenpflanzen! Das sollte soweit bekannt sein...
Sie sind äußerst wichtig für unser Ökosystem (weitere Infos im ersten Post), denn ohne die Biene würden sich ein Großteil der Blütenpflanzen nicht vermehren
können, denn sie sind auf den Einsatz der Bienen angewiesen. Das wäre der Grund, weshalb viele Pflanzenarten aussterben würden und auch andere Tiere, die sich von diesen Pflanzen ernähren. Das Ökosystem würde systematisch zerstört werden.
Bienen sind also wahre Ökosystemhelden!
Doch diese Tiere sind großen Gefahren ausgesetzt. Die größte Gefahr ist, dass in der Landwirtschaft Unmengen an Pestiziden verwendet werden und diese sind tödlich für Bienen. Außerdem gibt es immer mehr Monokulturen,  das heißt auf riesigen Flächen wird zum Beispiel nur Raps angebaut. Die Vielfalt der Natur wird durch uns Menschen immer mehr zerstört und die Bienen finden meist nicht mehr die passende Nahrung. Grund ist der Einsatz von Pestiziden (Schädlingsbekämpfung), dadurch hat es die Biene noch schwerer zu überleben.
Auch die Klimaerwärmung spielt hierbei eine wichtige Rolle, genauso wie die Umweltverschmutzung durch Autoabgase, Industrie, Müllverbrennung und vieles mehr.
Doch das ist noch nicht alles, was der Biene so zu schaffen macht. Auch wir Menschen schränken den Lebensraum der Bienen noch zusätzlich ein. Sie verliert die richtigen Bedingungen zum Nektar sammeln.
Außerdem haben Bienen auch noch gegen Krankheitserreger und Schädlinge wie die Milbe zu kämpfen und mit Arten anderer Herkunft wie die Hornisse, die unsere einheimischen Tiere vertreiben. Doch speziell im konventionellen Bereich werden Bienen noch mit Antibiotika versorgt, damit sie gegen Krankheiten geschützt sind. Es liegt auf der Hand, dass die nicht gut ist.
Deshalb muss was passieren, damit die Biene nicht ausstirbt, denn sie gehört schon jetzt zu den bedrohten Arten!!

Ein wichtiger Punkt zum Thema Honig:
Im konventionellen Bereich wird der von den Bienen gesammelte Honig gegen Zuckerwasser eingetauscht, damit die Bienen nicht verhungern und wir Menschen unseren Honig zum günstigeren Preis erhalten. Somit wird der Honig den Bienen komplett entnommen, was im biologischen Bereich nicht der Fall ist, denn dort wird immer noch genug für die Bienen übrig gelassen.


Schaut man sich alle Gefahren der Bienen an, so fällt auf, dass es eine ganze Menge sind. Im Endeffekt kommt es auf den Konsumenten an, ob er/sie etwas bienenfreundlicher einkauft, doch wenn Jeder nur etwas mehr auf seinen Einkauf achtet, dann ist es auf jeden Fall machbar diese und weitere Tiere vor dem Aussterben zu bewahren. Was haben wir davon, wenn die fleißige Biene ausstirbt? Ich glaube die Antwort kann man sich denken, wenn man sieht, welche Lebensmittel vom Markt verschwinden würden, sobald es die Biene nicht mehr gibt.


Tipps, wie sie Bienen helfen können:                                                         


  • kaufen Sie umweltbewusst ein, speziell Honig und Obst aus biologischem Anbau
  • Kaufen Sie lieber regionale Produkte als Produkte, die aus dem Ausland importiert sind. 
  • Werden Sie BeeGood-Bienenpate/patin
  • Pflanzen Sie bienenfreundliche Blumen auf ihrem Balkon oder Garten (besser aus biologischem Anbau)


Halten Sie die oben genannten Tipps ein, tun Sie schon eine Mege für unsere Honigbiene.

"Wenn die Bienen aussterben, sterben vier Jahre später auch die Menschen aus"          (Zitat von Albert Einstein)

HELP THE BEES!!!

Help the Bees 




Weitere Themen dieses Blogs:
http://safeourplanetearth.blogspot.de/2017/01/plastik-ist-schadlich-fur-die-umwelt.html

http://safeourplanetearth.blogspot.de/2017/01/der-wald-ein-wichtiges-okosystem.html

Andere Websites:
https://www.nabu.de/tiere-und-pflanzen/insekten-und-spinnen/hautfluegler/bienen/13676.html

http://www.beegood.de/beegood/beemovie/index.html

http://www.deutschland-summt.de/bienensterben.html





Keine Kommentare: